Bewerbungsschreiben – 10 Tipps

Das Bewerbungsschreiben ist das komplizierteste Bewerbungsdokument!

Beim Bewerbungsschreiben tun sich die meisten Bewerber schwer. “Was soll ich nur schreiben?” ist eine der vielen Fragen, die Bewerber dann quält, wenn das Bewerbungsschreiben erstellt werden soll. Die offenen Fragen beziehen sich aber auch auf den Aufbau des Bewerbungsschreibens und die Einhaltung formaler Regeln. “Wen muss ich wie anschreiben?” ist ebenfalls einer Klassiker unter den Fragen zum Bewerbungsschreiben. Hier die wichtigsten Tipps rund um Ihr Bewerbungsschreiben, welches auch als Anschreiben Bewerbungsanschreiben oder Bewerbungsbrief bezeichnet wird.

Top 10 Tipps zur Erstellung Ihres Bewerbungsschreibens.

Jede Bewerbung ist individuell und immer von Ihnen selbst wie auch von der ausgeschriebenen Stelle und den Arbeitgeber abhängig. Die wichtigsten Grundregeln zur Erstellung des Bewerbungsschreiben gelten jedoch immer!

Erstellung Bewerbungsanschreiben – Tipp Nr. 1: Der richtige Aufbau!

Finden Sie den korrekten Ansprechpartner heraus und schreiben Sie diesen explizit an. Ist keiner genannt, so ist das unspezifische “Sehr geehrte Damen und Herren,…” zu wählen. Verwenden Sie eine klare Betreffzeile und beziehen Sie sich auf die Stellenbezeichnung sowie – wenn vorhanden – die Stellennummer. Zu guter Letzt dürfen Sie Ihre Unterschrift nicht vergessen. Achten Sie dabei bitte auf eine angemessene Größe – zu groß oder zu klein darf diese nicht sein.

Erstellung Bewerbungsanschreiben – Tipp Nr. 2: Ein klassischer Geschäftsbrief!

Auch wenn ein Bewerbungsschreiben interessant geschrieben sein sollte, so müssen Sie sich an eine gewisse Form halten. Es muss zwar nicht die DIN 5008 sein, aber der typische Geschäftsbrief bietet einen guten Anhalt. Bitte nutzen Sie klassische Schriftarten und -größen. So wären Arial 11 pt oder Times New Roman 12 pt empfehlenswert.

Erstellung Bewerbungsanschreiben – Tipp Nr. 3: Eine sinnvolle Gliederung!

Gliedern Sie Ihr Bewerbungsanschreiben in sinnvolle Abschnitte. Ein Bewerbungsschreiben besteht immer aus Einleitung, Hauptteil und Schluss, wobei auch für den Hauptteil eine Unterteilung in Abschnitten die Lesbarkeit fördert. Versuchen Sie, den Inhalt anhand der Gliederung schlüssig aufzubauen.

Erstellung Bewerbungsanschreiben – Tipp Nr. 4: Konzentrieren Sie sich auf Ihre Stärken und Fähigkeiten!

Zeigen Sie im Bewerbungsschreiben Ihre Fachkenntnisse und Ihre Stärken. Es geht darum, Ihren Wert als Arbeitnehmer zu vermitteln. Übertreiben Sie jedoch nicht und bleiben Sie im Bewerbungsschreiben immer glaubwürdig.

Erstellung Bewerbungsanschreiben – Tipp Nr. 5: Seien Sie individuell!

Beim Schreiben Ihres Bewerbungsanschreibens ist es sehr wichtig, dass Sie Ihre eigenen Formulierungen verwenden. Mit den üblichen Bewerbungssätzen à la “Ich bin flexibel, belastbar und teamorientiert.” kommen Sie im Regelfall nicht weiter. Tätigen Sie bitte nur Aussagen, die auch nachvollziehbar und glaubwürdig sind.

Erstellung Bewerbungsanschreiben – Tipp Nr. 6: Verweisen Sie auf Erfolge!

Wenn Sie besondere Erfolge in Ihrem beruflichen Werdegang oder während Ihrer Berufsausbildung erzielen konnten, ergibt es Sinn, diese im Bewerbungsschreiben anzusprechen. Es sollte sich jedoch nicht um eine einzige Auflistung Ihrer Leistungen handeln. Machen Sie es dezenter.

Erstellung Bewerbungsanschreiben – Tipp Nr. 7: Thematisieren Sie niemals Probleme!

Probleme gehören niemals in eine Bewerbung und schon gar nicht in das Bewerbungsschreiben. Ein Personaler möchte nicht wissen, was Sie alles nicht können und was in der Vergangenheit nicht geklappt hat, sondern was Sie können und welchen Mehrwert Sie bringen. Schreiben Sie Ihr Bewerbungsanschreiben bitte immer aus einer positiven Perspektive. Lassen Sie Negatives lieber weg.

Erstellung Bewerbungsanschreiben – Tipp Nr. 8: Beachten Sie immer die Stellenanzeige!

Beim Bewerbungsschreiben passiert es oftmals, dass man sich in Gedanken verliert. Doch jeder Gedanke sollte an der Stellenanzeige gemessen werden. Es gilt eine hohe Passgenauigkeit herzustellen. Ungünstig ist es, wenn Sie sich für eine spezifische Stelle bewerben, Ihr Bewerbungsschreiben jedoch besser zu einer anderen Stelle passen würde. Einzelne Stellenbeschreibungen sind oftmals so einzigartig, wie einzelne Arbeitgeber es sind.

Erstellung Bewerbungsanschreiben – Tipp Nr. 9: Lassen Sie keine Widersprüche aufkommen!

Ihr Bewerbungsschreiben darf niemals Ihrem Lebenslauf widersprechen. Gleiches gilt für die Zeugnisanalge. Wenn Ihre Ausbildungsleistungen nur mäßig waren, so sollten Sie im Bewerbungsschreiben nicht von einem sehr guten Abschluss sprechen.

Erstellung Bewerbungsanschreiben – Tipp Nr. 10: Generieren Sie eine gute PDF-Datei!

Für die Onlinebewerbung wird eine PDF-Datei Ihres Bewerbungsschreibens benötigt. Dazu müssen Sie Ihre Unterschrift einscannen, in einem Grafikprogramm freistellen und anschließend in die Datei Ihres Textverarbeitungsprogramm einfügen. Achten Sie bei der Erstellung der PDF-Datei bitte auch einen guten Kompromiss zwischen Dateigröße und -qualität.